Sexualtherapie für Frauen & Männer im Burgenland, Wien, Steiermark

Wann ist eine Sexualtherapie sinnvoll?

Eine Sexual Therapie ist dann sinnvoll, wenn sie Probleme in der Sexualität haben und die zu einem Leidensdruck für sie als Person oder in der Partnerschaft führen.

Ich biete sowohl Einzel- als auch Paartherapien zu einem breiten Spektrum von Themen an (Schmerzen, Erektion, Orgasmus, Geschlechtsidentität, sexuelles Begehren, sexuelle Übergriffe).

Über die eigene Sexualität zu reden kann schon oft herausfordernd sein. Ich biete ihnen bei mir in meiner Praxis einen geschützten, anonymen Rahmen wo ihre Anliegen wertfrei Gehör finden.

 

 

  • Ablauf einer Sexualtherapie
    Zu Beginn wird Ihr Anliegen besprochen und eine Standortbestimmung durchgeführt, um festzustellen, wo sie in ihren eigenen persönlichen sexuellen Lernschritten stehen.
    In zwei /drei Sitzungen werden die wichtigsten Bereiche der Sexualität (Körper, Persönlichkeit, Werte, Partnerschaft, Erregungsmodus etc.) und deren Zusammenspiel betrachtet. in diesem Zeitrahmen werden bereits Impulse für eine Weiterentwicklung der persönlichen sexuellen Fähigkeiten gegeben.
    Anschließend besprechen wir gemeinsam die Analyse und den weiteren Verlauf.
    SIE entscheiden nach der Analyse ob sie die Therapie weiterführen wollen.
    Die Therapie ist ein persönlicher Entwicklung - und Lernprozess, der durch Wahrnehmungs- und Körperübungen unterstützt wird.

INFORMIEREN  Sie sich ganz einfach bei mir, ich beantworte gerne ihre Fragen.

Weiter Themen können sein:

  • Orgasmus Störungen
  • Vaginismus (Scheidenkrämpfe)
  • Dyspareunie (Schmerzen beim Geschlechtsverkehr)
  • Erektionsstörungen
  • frühzeitiger/vorzeitiger Samenerguss
  • Gesteigertes sexuelles Verlangen (Sexsucht)
  • Unterschiedliches sexuelles Verlangen in der Partnerschaft
  • Lustlosigkeit
  • Auseinandersetzung mit dem eigenen biologischen Geschlecht
  • Begehren und Verführen
  • Liebesgefühl, Bindungsfähigkeit
  • Kommunikation in der Beziehung und über die sexuellen Bedürfnisse
  • Unterschiedliche sexuelle Vorlieben in der Partnerschaft
  • Außen Beziehung - Untreue/Affären in der Partnerschaft
  • Sexuelle Probleme im Zusammenhang mit psychischen und körperlichen Erkrankungen
  • Pornosucht
  • Exhibitionismus
  • Fetischismus