Eine Körperübung

Bewegung und eine tiefe Bauchatmung führen zu mehr Genuss.

Bewegung und eine tiefe Bauchatmung führen zu mehr Genuss.


Wenn der Körper angespannt, steif oder unbewegt ist, ist die Durchblutung weniger gut, und man spürt weniger. Der Sex wird dann anstrengender. Das kann bei  Männern öfters mal zum Erektionsverlust oder raschem Samenerguss kommen. Bei Frauen können es Schmerzen und Trockenheit in der Scheide sein. Deshalb ist es  wichtig ist, dass der Körper beim Sex aktiv und beweglich ist.
Eine tiefe Bauchatmung, langsame fließende Bewegungen.
Ein Spiel mit der Anspannung und der Entspannung im Becken ermöglichen eine lustvolle, körperliche Erregungssteigerung bis zum Orgasmus.

Eine Übung: Sitzposition auf einem Sessel. Mit dem Becken ganz vorne, Beine breit auseinander, die Schulterblätter an der Sessellehne. Kippen sie mit dem Becken nach unten Richtung Füße und ziehen sie es dann in Richtung Nabel. Beim nächsten Mal atmen sie beim nach vorne kippen tief in ihr Becken hinein und beim zurückziehen atmen sie tief aus – machen sie das einige Male. Wie fühlt es sich an? Nur spüren- nicht werten.
Und wenn sie noch mehr Genuss haben wollen, nehmen sie bei der Ausatmung ein lustvolles, tönendes ,,AHhhh,, dazu . viel Spaß